Communication and interaction skills

"One cannot not communicate" – this famous statement by Paul Watzlawick remains universally valid. Whether in a team meeting, a feedback discussion with a manager, or a conflict discussion with a colleague, communication plays a vital role in our working life. Working with others entails, above all, an open and tolerant attitude, as well as a set of strategies and techniques for successful teamwork.
Argumentieren und Über­zeugen mit der Fünfsatz­technik
macrolearningArgumentieren und Über­zeugen mit der Fünfsatz­technik
Argumentieren und Über­zeugen mit der Fünfsatz­technik
Haben Ihnen vor versammelter Mannschaft schon einmal die Worte gefehlt und das, was Sie sagen wollten, kam einfach nicht rüber? Fehlt Ihnen in den entscheidenden Situationen oft die nötige Überzeugungskraft? – Dann müssen wir daran etwas ändern! Denn Situationen, in denen wir argumentativ überzeugen müssen, warten sowohl im beruflichen als auch im privaten Kontext täglich auf uns. In diesem E⁠-⁠Training lernen Sie, wie Sie Ihre Argumentationen mit Hilfe der Fünfsatztechnik simpel und vor allem effektiv in fünf Schritten – oder manchmal sogar schon in fünf Sätzen – gestalten können. Sie lernen außerdem, was ein gutes Argument ausmacht, wie Sie es effektiv verpacken können und wie Sie eine passende Konterstrategie für jede Art von Gegenargument auswählen und anwenden.
Überzeugend auftreten – online und in Präsenz
macrolearningÜberzeugend auftreten – online und in Präsenz
Überzeugend auftreten – online und in Präsenz
Wann waren Sie das letzte Mal vom Auftreten einer Person so richtig überzeugt oder gar begeistert? Überlegen Sie einmal ganz für sich: Was genau hat Sie überzeugt? War es der reine Inhalt der Argumente oder auch die Stimme, die Sprache oder die Körpersprache der betreffenden Person? Wahrscheinlich wird es eine gute Mischung aus allem gewesen sein, denn Studien zufolge braucht es für einen überzeugenden Auftritt sowohl inhaltliche als auch persönliche Überzeugungskraft! In diesem E⁠-⁠Training lernen Sie, wie Sie speziell mit Ihrer Stimme, Ihrer Sprache oder auch Ihrer Körpersprache und Ihrem interaktiven Verhalten überzeugen können und damit Ihre persönliche Überzeugungskraft verbessern. Lassen Sie sich von uns überzeugen!
Hybrides Arbeiten: On- und offline punkten
macrolearningHybrides Arbeiten: On- und offline punkten
Hybrides Arbeiten: On- und offline punkten
Dieses Training bereitet Mitarbeitende darauf vor, in hybriden Teams erfolgreich und möglichst reibungsfrei zusammenzuarbeiten. Dabei erfahren die Teilnehmenden, welche verbindlichen Regeln als Grundlage der hybriden Zusammenarbeit sinnvoll sind und wo die Grenzen hybriden Arbeitens liegen. Außerdem sind hybride Teammeetings, der Teamzusammenhalt trotz räumlicher Distanz sowie das Erkennen und Kommunizieren individueller Bedürfnisse und Wünsche wesentliche Inhalte.
Feedback geben unter Kolleg:innen
macrolearningFeedback between Colleagues
Feedback between ColleaguesFeedback between ColleaguesFeedback between ColleaguesFeedback between Colleagues
Feedback is an essential tool for managing the cooperation in teams. Feedback is a give and take, both can and must be learned. The importance of feedback for personality development was also recognized in the 1970s by the two social psychologists Joseph Luft and Harry Ingram. They developed the so-called "Johari-window". It shows that self-perception and external perception differ. It also shows that through feedback the "blind spot" can be reduced and the scope for action increased. Positive feedback usually leads to the stabilization and development of the addressed behavior. It clears the way for team-promoting behavioral changes.
Interkulturelle Teams – Grundlagen der erfolgreichen Zusammenarbeit
macrolearningInterkulturelle Teams – Grundlagen der erfolgreichen Zusammenarbeit
Interkulturelle Teams – Grundlagen der erfolgreichen Zusammenarbeit
Durch die zunehmende Internationalisierung und Globalisierung wird die Zusammenarbeit im internationalen Kontext immer wichtiger. Die Arbeit in interkulturellen Teams bietet großartige Potentiale, wird häufig aber auch als sehr herausfordernd erlebt. Die Teilnehmenden setzen sich in diesem E⁠-⁠Training mit kulturellen Unterschieden auseinander und erfahren, wie Vorurteile und Stereotype überwunden werden können. Wie kann kulturelle Intelligenz helfen, im interkulturellen Kontext handlungsfähig zu sein? Wie gelingt es, eine gute Basis für die erfolgreiche interkulturelle Zusammenarbeit zu legen? Was gilt es bei einem respektvollen und wertschätzenden Umgang mit Menschen aus anderen Kulturen zu beachten? Diese Fragen werden im Rahmen dieses E⁠-⁠Trainings beantwortet.
Interkulturelle Teams – Kommunikation mit Kolleg:innen aus anderen Kulturen
macrolearningInterkulturelle Teams – Kommunikation mit Kolleg:innen aus anderen Kulturen
Interkulturelle Teams – Kommunikation mit Kolleg:innen aus anderen Kulturen
Kommunikation ist das A und O einer erfolgreichen Zusammenarbeit – auch im interkulturellen Kontext. Insbesondere zwischen Personen aus stark unterschiedlichen Kulturen kommt es allerdings häufiger zu Konflikten oder Missverständnissen. In diesem E⁠-⁠Training geht es darum, das eigene Kommunikations-, Kritik- und Konfliktverhalten an den interkulturellen Arbeitskontext anzupassen und Sprachbarrieren effektiv überwinden zu können. Die Teilnehmer:innen erfahren, wie es ihnen gelingen kann, einen respektvollen und wertschätzenden Umgang mit Menschen unterschiedlicher Kulturen zu pflegen.
So funktioniert Kommunikation nach Paul Watzlawick
macrolearningHow Communication Works
How Communication WorksHow Communication WorksHow Communication WorksHow Communication WorksHow Communication Works
Understanding the highly complex "communication" puzzle is simplified by Paul Watzlawick's "Five Axioms". This shows what certain communicative dynamics look like in practice, and how it is possible to shape communication positively. Dramatizations enable the participants to recognize communication patterns, thereby enabling them to communicate in a more goal-oriented manner in the future.
Talking through Conflict
macrolearningTalking through Conflict
Talking through ConflictTalking through ConflictTalking through ConflictTalking through ConflictTalking through Conflict
Simmering conflicts are toxic to the workplace—in terms of both atmosphere and productivity. However, most conflicts can be diffused or completely cleared up with conflict resolution techniques. Knowing these tools and how to use them is critical for managing disagreements in the workplace. In this interactive multimedia e⁠-⁠learning course, participants will learn how to prepare for conversations about confict, how to conduct conflict resolutions, and how to ensure that everyone honors their agreements.
Wertschätzend kommunizieren
macrolearningCommunicating with Respect and Appreciation
Communicating with Respect and AppreciationCommunicating with Respect and AppreciationCommunicating with Respect and AppreciationCommunicating with Respect and AppreciationCommunicating with Respect and AppreciationCommunicating with Respect and Appreciation
Those who manage to establish a good relationship with their interlocutor can have more constructive discussions and achieve better work results. The key is: communicating with respect and appreciation. The prerequisite is an "open ear" for one's own sensitivities as well as for the sensitivities of the dialog partner. In this web-based video training, the aim is therefore to build up sustainable relationships with the dialog partners in a specific manner: through clear and precise "I⁠-⁠messages" on the one hand and by being aware of the other person's point of view. This creates the basis for constructive dialog.
Die acht Kommunikationsstile nach Schulz von Thun
macrolearningThe Eight Types Of Communicators
The Eight Types Of CommunicatorsThe Eight Types Of CommunicatorsThe Eight Types Of CommunicatorsThe Eight Types Of CommunicatorsThe Eight Types Of CommunicatorsThe Eight Types Of Communicators
The e⁠-⁠learning presents the "eight communication types" according to Friedemann Schulz von Thun. The course is designed to raise the participants' awareness of the fact that people have different communication styles. It also makes them aware of their own preferred communication style. It is not about right or wrong communication styles, but rather about recognizing one's own style and, if necessary, developing it further or opening it up.
Grundlagen der Kommunikation nach Schulz von Thun
macrolearningBasics of Communication
Basics of CommunicationBasics of CommunicationBasics of CommunicationBasics of CommunicationBasics of CommunicationBasics of Communication
Using Friedemann Schulz von Thun's "4⁠-⁠ears-model", the participants are made aware of the complex process of communication. They get to know and understand their personal communication behavior better. The participants also get to know "their" preferred ear. They learn to understand which messages they often send unconsciously. The training course encourages the participants to transfer the acquired knowledge into action competence.
Fragetechniken gezielt einsetzen
macrolearningHow to Use Questioning Techniques
How to Use Questioning TechniquesHow to Use Questioning TechniquesHow to Use Questioning TechniquesHow to Use Questioning TechniquesHow to Use Questioning Techniques
Questions set thought processes in motion. Nothing is more convincing than the answers we give ourselves. With the help of this training course, the participants will learn the fundamental difference between open and closed questions, and will acquire the ability to apply questioning techniques correctly.
Conflict Resolution between Colleagues
macrolearningConflict Resolution between Colleagues
Conflict Resolution between ColleaguesConflict Resolution between ColleaguesConflict Resolution between ColleaguesConflict Resolution between ColleaguesConflict Resolution between Colleagues
This e⁠-⁠training course shows the typical symptoms and levels of a conflict. In addition, the different reactions to conflict get introduced and a detailed method for solving conflicts will be provided. Furthermore, the Harvard Concept shows how to find the win-win solutions in situations of conflict.
Aktiv zuhören
macrolearningActive Listening
Active ListeningActive ListeningActive ListeningActive ListeningActive Listening
In order to hear what the other person wants to say, it is not enough to simply listen. Important information can be lost if the listener does not fully concentrate on the conversation partner and - where necessary - encourage him to continue talking. One method for shaping this communicative process effectively is "active listening". It provides guidance that allows listeners to understand the concerns of the other party truly. "Active listening" is thus one of the most important communication tools for team workers and managers. "Active listening" shows participants how to achieve better results through concentration and verbal control techniques.
Die sechs Strategien der Konfliktlösung
macrolearningDie sechs Strategien der Konfliktlösung
Die sechs Strategien der Konfliktlösung
Wenn es um die Lösung von Konflikten geht, wenden Menschen unterschiedliche Bewältigungsstrategien an. In diesem Zusammenhang konzipierte der Konfliktforscher Gerhard Schwarz sechs Methoden - Flüchten, Kämpfen, Nachgeben, Delegieren, Verhandeln und Einigen. Die Teilnehmer lernen die Vor- und Nachteile dieser Strategien kennen und werden angeleitet, Handlungskompetenz im Umgang mit Konflikten zu entwickeln.
Storytelling im Unternehmen
macrolearningStorytelling within the Company
Storytelling within the CompanyStorytelling within the Company
Stories convey information more clearly, effectively and emotionally than facts and figures. Storytelling is part of every company and can be used in many situations, be it in conversations within a team or in conversations with customers. The e⁠-⁠learning course explains what storytelling is and how it works. Videos, tips, mnemonics, instructions and overviews show how to build a good story. Questions, transfer tasks and a final knowledge check ensure that the learning objectives are achieved.
Das Konfliktgespräch führen
macrolearningDas Konfliktgespräch führen
Das Konfliktgespräch führen
Schwelende Konflikte sind Gift für das Arbeitsklima und die Arbeitsproduktivität. Dabei können die meisten Konflikte mithilfe eines Konfliktgesprächs und wertschätzender Kommunikation zumindest entschärft, wenn nicht gar ausgeräumt werden. Die Teilnehmer:innen lernen in diesem multimedialen, interaktiven E⁠-⁠Learning, wie Konfliktgespräche vorbereitet und effektiv geführt werden. Und wie sichergestellt werden kann, dass die getroffenen Vereinbarungen letztendlich auch eingehalten werden.
Konflikte am Arbeitsplatz entschärfen und vermeiden
macrolearningKonflikte am Arbeitsplatz entschärfen und vermeiden
Konflikte am Arbeitsplatz entschärfen und vermeiden
Wo Menschen sind, kommt es zu Konflikten. Mit Hilfe von vier Methoden vermittelt dieses E⁠-⁠Learning Strategien zum Umgang mit Konflikten. Je früher diese Methoden eingesetzt werden, desto schneller verliert ein Konflikt seine Bedeutung und seine Wirkung. Die vier Methoden sind: 1. Die Gefühlsebene zu respektieren. 2. Humor als Mittel zur Entschärfung von Konflikten nutzen. 3. Lernen, fair zu kritisieren. 4. Machtspiele konsequent zu unterbinden. Die Teilnehmer werden anhand von Übungen und Spielszenen animiert, diese einfachen Methoden der Konfliktlösung im Alltag auszuprobieren und dadurch Handlungskompetenz zu erwerben.
Argumentieren und überzeugen
macrolearningJustification and Persuasion Techniques
Justification and Persuasion TechniquesJustification and Persuasion TechniquesJustification and Persuasion TechniquesJustification and Persuasion TechniquesJustification and Persuasion TechniquesJustification and Persuasion Techniques
This e⁠-⁠learning will present the participants with numerous tools for better and more effective argumentation. They will learn about the five-step technique, the ETHOS scheme and the four i⁠-⁠Words technique. An expert gives advice for professional preparation and the use of voice and body language. Using film scenes the e⁠-⁠learning shows how to deal with blackouts, counterarguments, trick questions and verbal attacks in a confident way.
Konfliktlösung unter Kolleg:innen nach dem Harvard Konzept
macrolearningKonfliktlösung unter Kolleg:innen nach dem Harvard Konzept
Konfliktlösung unter Kolleg:innen nach dem Harvard Konzept
Das Harvard-Konzept gilt als eine der wichtigsten Methoden zur Konfliktlösung. Die Kernsätze der Methode, wie zum Beispiel zwischen Interessen und Positionen unterscheiden, sind Grundlage von Mediationen und Konfliktlösungen auf der ganzen Welt. Die Teilnehmer:innen lernen in diesem E⁠-⁠Learning, das Harvard-Konzept für die Herausforderungen in ihrem Job fruchtbar zu machen. Sie erfahren anschaulich die wichtigsten Leitlinien und werden dazu angeregt, das Harvard-Konzept anzuwenden und auf diese Weise Win-Win-Lösungen anzustreben.
Körpersprache im Beruf. Mit Stefan Verra
macrolearningKörpersprache im Beruf. Mit Stefan Verra
Körpersprache im Beruf. Mit Stefan Verra
Die Teilnehmer lernen, die meist unbewusst wahrgenommenen Signale der Körpersprache zu dechiffrieren und einzusetzen. Außerdem verdeutlicht der renommierte Trainer Stefan Verra, wie unterschiedlich Aussagen wirken, wenn sie durch bewusste oder unbewusst Signale der Körpersprache begleitet werden. Stefan Verra gibt den Teilnehmern zahlreiche Methoden und Techniken an die Hand, um im Verkauf, bei Vorträgen, Verhandlungen oder Meetings die Körpersprache des Gegenübers richtig einzuschätzen und selbst kongruente Signale auszusenden. 
Konfliktarten kennen und erkennen
macrolearningKonfliktarten kennen und erkennen
Konfliktarten kennen und erkennen
Die Ursachen von Konflikten sind zwar im Einzelfall unterschiedlich. Dennoch lassen sich im Alltag klar unterschiedliche Konfliktarten erkennen: Rollenkonflikte, Zielkonflikte, Beurteilungskonflikte, persönliche Konflikte und Verteilungskonflikte. Die Teilnehmer:innen lernen in diesem E⁠-⁠Training die unterschiedlichen Konfliktarten kennen. Das versetzt sie in die Lage, Konfliktursachen zu analysieren und dadurch schneller und gezielter Konfliktlösungen zu entwickeln. Mithilfe von theoretischem Input, Spielszenen und Übungsaufgaben werden die Teilnehmenden dazu befähigt, das Gelernte in ihrem realen Umfeld anzuwenden und umzusetzen.