Compétences de communication et d’interaction

«On ne peut pas ne pas communiquer» : cette célèbre déclaration de Paul Watzlawick reste universellement valable. Que ce soit lors d’une réunion d’équipe, d’une conversation de feedback avec un responsable ou d’une discussion conflictuelle avec un collègue, la communication joue un rôle essentiel dans notre vie professionnelle. Travailler avec les autres implique avant tout d’adopter une attitude ouverte et tolérante, ainsi qu’un ensemble de stratégies et de techniques pour réussir à travailler en équipe.
Argumentieren und Über­zeugen mit der Fünfsatz­technik
macrolearningArgumentieren und Über­zeugen mit der Fünfsatz­technik
Argumentieren und Über­zeugen mit der Fünfsatz­technik
Haben Ihnen vor versammelter Mannschaft schon einmal die Worte gefehlt und das, was Sie sagen wollten, kam einfach nicht rüber? Fehlt Ihnen in den entscheidenden Situationen oft die nötige Überzeugungskraft? – Dann müssen wir daran etwas ändern! Denn Situationen, in denen wir argumentativ überzeugen müssen, warten sowohl im beruflichen als auch im privaten Kontext täglich auf uns. In diesem E⁠-⁠Training lernen Sie, wie Sie Ihre Argumentationen mit Hilfe der Fünfsatztechnik simpel und vor allem effektiv in fünf Schritten – oder manchmal sogar schon in fünf Sätzen – gestalten können. Sie lernen außerdem, was ein gutes Argument ausmacht, wie Sie es effektiv verpacken können und wie Sie eine passende Konterstrategie für jede Art von Gegenargument auswählen und anwenden.
Überzeugend auftreten – online und in Präsenz
macrolearningÜberzeugend auftreten – online und in Präsenz
Überzeugend auftreten – online und in Präsenz
Wann waren Sie das letzte Mal vom Auftreten einer Person so richtig überzeugt oder gar begeistert? Überlegen Sie einmal ganz für sich: Was genau hat Sie überzeugt? War es der reine Inhalt der Argumente oder auch die Stimme, die Sprache oder die Körpersprache der betreffenden Person? Wahrscheinlich wird es eine gute Mischung aus allem gewesen sein, denn Studien zufolge braucht es für einen überzeugenden Auftritt sowohl inhaltliche als auch persönliche Überzeugungskraft! In diesem E⁠-⁠Training lernen Sie, wie Sie speziell mit Ihrer Stimme, Ihrer Sprache oder auch Ihrer Körpersprache und Ihrem interaktiven Verhalten überzeugen können und damit Ihre persönliche Überzeugungskraft verbessern. Lassen Sie sich von uns überzeugen!
Hybrides Arbeiten: On- und offline punkten
macrolearningHybrides Arbeiten: On- und offline punkten
Hybrides Arbeiten: On- und offline punkten
Dieses Training bereitet Mitarbeitende darauf vor, in hybriden Teams erfolgreich und möglichst reibungsfrei zusammenzuarbeiten. Dabei erfahren die Teilnehmenden, welche verbindlichen Regeln als Grundlage der hybriden Zusammenarbeit sinnvoll sind und wo die Grenzen hybriden Arbeitens liegen. Außerdem sind hybride Teammeetings, der Teamzusammenhalt trotz räumlicher Distanz sowie das Erkennen und Kommunizieren individueller Bedürfnisse und Wünsche wesentliche Inhalte.
Feedback geben unter Kolleg:innen
macrolearningFeedback entre collègues
Feedback entre collèguesFeedback entre collèguesFeedback entre collèguesFeedback entre collègues
Le feedback est un outil indispensable de gestion de la coopération au sein d'une équipe. Le feedback est un échange, et il est possible d'apprendre à le donner comme à le recevoir. L'importance du feedback pour le développement de la personnalité a été reconnue dès les années 1970 par deux psychologues sociaux, Joseph Luft et Harry Ingram. Ce sont eux qui ont développé le modèle de la « fenêtre de Johari ». Ce modèle montre que nous ne nous percevons pas de la manière dont les autres nous voient. Il explique également comment le feedback permet de réduire la « zone aveugle » et d'agrandir le champ d'action. Un feedback positif permet souvent de stabiliser et de développer le comportement ciblé. Il ouvre la voie aux changements de comportement impulsés par l'équipe.
Interkulturelle Teams – Grundlagen der erfolgreichen Zusammenarbeit
macrolearningInterkulturelle Teams – Grundlagen der erfolgreichen Zusammenarbeit
Interkulturelle Teams – Grundlagen der erfolgreichen Zusammenarbeit
Durch die zunehmende Internationalisierung und Globalisierung wird die Zusammenarbeit im internationalen Kontext immer wichtiger. Die Arbeit in interkulturellen Teams bietet großartige Potentiale, wird häufig aber auch als sehr herausfordernd erlebt. Die Teilnehmenden setzen sich in diesem E⁠-⁠Training mit kulturellen Unterschieden auseinander und erfahren, wie Vorurteile und Stereotype überwunden werden können. Wie kann kulturelle Intelligenz helfen, im interkulturellen Kontext handlungsfähig zu sein? Wie gelingt es, eine gute Basis für die erfolgreiche interkulturelle Zusammenarbeit zu legen? Was gilt es bei einem respektvollen und wertschätzenden Umgang mit Menschen aus anderen Kulturen zu beachten? Diese Fragen werden im Rahmen dieses E⁠-⁠Trainings beantwortet.
Interkulturelle Teams – Kommunikation mit Kolleg:innen aus anderen Kulturen
macrolearningInterkulturelle Teams – Kommunikation mit Kolleg:innen aus anderen Kulturen
Interkulturelle Teams – Kommunikation mit Kolleg:innen aus anderen Kulturen
Kommunikation ist das A und O einer erfolgreichen Zusammenarbeit – auch im interkulturellen Kontext. Insbesondere zwischen Personen aus stark unterschiedlichen Kulturen kommt es allerdings häufiger zu Konflikten oder Missverständnissen. In diesem E⁠-⁠Training geht es darum, das eigene Kommunikations-, Kritik- und Konfliktverhalten an den interkulturellen Arbeitskontext anzupassen und Sprachbarrieren effektiv überwinden zu können. Die Teilnehmer:innen erfahren, wie es ihnen gelingen kann, einen respektvollen und wertschätzenden Umgang mit Menschen unterschiedlicher Kulturen zu pflegen.
So funktioniert Kommunikation nach Paul Watzlawick
macrolearningLe fonctionnement de la communication
Le fonctionnement de la communicationLe fonctionnement de la communicationLe fonctionnement de la communicationLe fonctionnement de la communicationLe fonctionnement de la communication
La compréhension du schéma très complexe de la communication est simplifiée par les cinq axiomes de Paul Watzlawick. Ils permettent de comprendre à quoi ressemblent concrètement certaines dynamiques de la communication et comment l'on peut rendre une communication positive. Les mises en scène aident les participants à identifier les schémas de communication, ce qui leur permettra de communiquer plus efficacement par la suite.
Talking through Conflict
macrolearningRésoudre un conflit par la discussion
Résoudre un conflit par la discussionRésoudre un conflit par la discussionRésoudre un conflit par la discussionRésoudre un conflit par la discussionRésoudre un conflit par la discussion
Dans un environnement professionnel, les conflits non résolus sont néfastes à la fois pour l’ambiance de travail et pour la productivité. Cependant, la plupart d’entre eux peuvent être désamorcés ou entièrement éliminés par techniques de résolution de conflit. Connaître ces outils et savoir les utiliser est indispensable pour gérer les désaccords au travail. Lors de cette formation en ligne interactive, les participants vont apprendre à préparer une discussion autour d’un conflit, conduire des résolutions de conflit fructueuses et s’assurer que chacun tienne ses engagements.
Wertschätzend kommunizieren
macrolearningCommuniquer avec respect et reconnaissance
Communiquer avec respect et reconnaissanceCommuniquer avec respect et reconnaissanceCommuniquer avec respect et reconnaissanceCommuniquer avec respect et reconnaissanceCommuniquer avec respect et reconnaissanceCommuniquer avec respect et reconnaissance
Ceux qui établissent une bonne relation avec leur interlocuteur/trice ont des discussions plus constructives et obtiennent de meilleurs résultats de travail. La clé est de communiquer avec respect et reconnaissance. La condition préalable est de garder une « oreille ouverte » à ses propres sensibilités ainsi qu’aux sensibilités de votre interlocuteur. Dans cette formation vidéo en ligne, l’objectif est de construire des relations durables avec nos interlocuteurs de manière spécifique grâce à des « messages introduits par Je » clairs et précis et en tenant compte du point de vue de l’autre personne. Cela crée la base d’un dialogue constructif.
Die acht Kommunikationsstile nach Schulz von Thun
macrolearningLes huit types de communication
Les huit types de communicationLes huit types de communicationLes huit types de communicationLes huit types de communicationLes huit types de communicationLes huit types de communication
Cette formation présente les « huit types de communication » selon Friedemann Schulz von Thun. Le cours a été conçu pour sensibiliser les participants aux différents styles de communication de chacun. Cela leur permet également d’identifier leur style de communication préféré. Il n’y a pas de bons ou de mauvais styles de communication, l’important est d’identifier son propre style et, si nécessaire, de le parfaire ou de l’enrichir.
Grundlagen der Kommunikation nach Schulz von Thun
macrolearningLes bases de la communication
Les bases de la communicationLes bases de la communicationLes bases de la communicationLes bases de la communicationLes bases de la communicationLes bases de la communication
Les participants sont sensibilisés au processus complexe de la communication à l’aide du « modèle des 4 oreilles » de Friedemann Schulz von Thun. Ils apprennent à mieux connaître et comprendre leur comportement personnel en matière de communication. Les participants apprennent également à connaître « leur » oreille préférée. Ils apprennent à comprendre les messages qu’ils envoient souvent inconsciemment. Le cours de formation encourage les participants à transférer les connaissances acquises en capacités d’action.
Fragetechniken gezielt einsetzen
macrolearningComment utiliser les techniques de questionnement
Comment utiliser les techniques de questionnementComment utiliser les techniques de questionnementComment utiliser les techniques de questionnementComment utiliser les techniques de questionnementComment utiliser les techniques de questionnement
Les questions font avancer les processus de réflexion. Rien n’est plus convaincant que les réponses que nous nous donnons à nous-mêmes. Grâce à cette formation, les participants apprendront la différence fondamentale entre les questions ouvertes et fermées, et acquerront la capacité de mettre correctement en pratique les techniques de questionnement.
Conflict Resolution between Colleagues
macrolearningRésoudre des conflits entre collègues
Résoudre des conflits entre collèguesRésoudre des conflits entre collèguesRésoudre des conflits entre collèguesRésoudre des conflits entre collèguesRésoudre des conflits entre collègues
Cette formation en ligne présente les symptômes typiques et les différentes niveaux d'un conflit. Elle présente également les diverses réactions possibles face aux conflits et propose une méthode détaillée pour les résoudre. En outre, elle explique comment trouver des solutions gagnant-gagnant dans les situations de conflit grâce au concept de Harvard.
Aktiv zuhören
macrolearningL'écoute active
L'écoute activeL'écoute activeL'écoute activeL'écoute activeL'écoute active
Pour entendre ce que notre interlocuteur cherche à nous dire, il ne suffit pas d'écouter. On peut passer à côté d'informations importantes si l'on n'est pas pleinement concentré sur ce que nous dit notre interlocuteur et si on ne l'encourage pas à poursuivre lorsque c'est nécessaire. Pour rendre le processus de communication efficace, on peut utiliser la méthode de « l'écoute active ». Elle offre des directives qui permettent à la personne qui écoute de comprendre pleinement les préoccupations de son interlocuteur. « L'écoute active » est donc l'un des outils de communication les plus importants pour les cadres et les personnes qui travaillent en équipe. « L'écoute active » montre aux participants comment obtenir de meilleurs résultats grâce à la concentration et à des techniques de contrôle verbal.
Die sechs Strategien der Konfliktlösung
macrolearningDie sechs Strategien der Konfliktlösung
Die sechs Strategien der Konfliktlösung
Wenn es um die Lösung von Konflikten geht, wenden Menschen unterschiedliche Bewältigungsstrategien an. In diesem Zusammenhang konzipierte der Konfliktforscher Gerhard Schwarz sechs Methoden - Flüchten, Kämpfen, Nachgeben, Delegieren, Verhandeln und Einigen. Die Teilnehmer lernen die Vor- und Nachteile dieser Strategien kennen und werden angeleitet, Handlungskompetenz im Umgang mit Konflikten zu entwickeln.
Storytelling im Unternehmen
macrolearningStorytelling im Unternehmen
Storytelling im UnternehmenStorytelling im Unternehmen
Geschichten transportieren Informationen anschaulicher, effektiver und emotionaler als Fakten und Zahlen. Storytelling gehört so zu jedem  Unternehmen und kann in vielen Situationen angewendet werden, sei es in Gesprächen innerhalb eines Teams oder in Gesprächen mit Kunden. Das E⁠-⁠Learning erklärt, was Storytelling ist und wie es wirkt. Videos, Tipps, Merkhilfen, Anleitungen und Übersichten vermitteln, wie man eine gute Story aufbaut. In Lernfragen, Transferaufgaben und einem Abschlusstest werden die Lernziele gesichert.
Das Konfliktgespräch führen
macrolearningDas Konfliktgespräch führen
Das Konfliktgespräch führen
Schwelende Konflikte sind Gift für das Arbeitsklima und die Arbeitsproduktivität. Dabei können die meisten Konflikte mithilfe eines Konfliktgesprächs und wertschätzender Kommunikation zumindest entschärft, wenn nicht gar ausgeräumt werden. Die Teilnehmer:innen lernen in diesem multimedialen, interaktiven E⁠-⁠Learning, wie Konfliktgespräche vorbereitet und effektiv geführt werden. Und wie sichergestellt werden kann, dass die getroffenen Vereinbarungen letztendlich auch eingehalten werden.
Konflikte am Arbeitsplatz entschärfen und vermeiden
macrolearningKonflikte am Arbeitsplatz entschärfen und vermeiden
Konflikte am Arbeitsplatz entschärfen und vermeiden
Wo Menschen sind, kommt es zu Konflikten. Mit Hilfe von vier Methoden vermittelt dieses E⁠-⁠Learning Strategien zum Umgang mit Konflikten. Je früher diese Methoden eingesetzt werden, desto schneller verliert ein Konflikt seine Bedeutung und seine Wirkung. Die vier Methoden sind: 1. Die Gefühlsebene zu respektieren. 2. Humor als Mittel zur Entschärfung von Konflikten nutzen. 3. Lernen, fair zu kritisieren. 4. Machtspiele konsequent zu unterbinden. Die Teilnehmer werden anhand von Übungen und Spielszenen animiert, diese einfachen Methoden der Konfliktlösung im Alltag auszuprobieren und dadurch Handlungskompetenz zu erwerben.
Argumentieren und überzeugen
macrolearningTechniques d’argumentation et de persuasion
Techniques d’argumentation et de persuasionTechniques d’argumentation et de persuasionTechniques d’argumentation et de persuasionTechniques d’argumentation et de persuasionTechniques d’argumentation et de persuasionTechniques d’argumentation et de persuasion
Cette formation en ligne présentera aux participants de nombreux outils pour une argumentation meilleure et plus efficace. Ils apprendront la technique des cinq étapes, le schéma ETHOS et la méthode des quatre « mots en i » Un expert donne des conseils sur une préparation professionnelle et l’utilisation de la voix et du langage corporel. À l’aide de scènes de film, la formation en ligne montre comment gérer avec assurance les trous de mémoire, les contre-arguments, les questions pièges et les attaques verbales.
Konfliktlösung unter Kolleg:innen nach dem Harvard Konzept
macrolearningKonfliktlösung unter Kolleg:innen nach dem Harvard Konzept
Konfliktlösung unter Kolleg:innen nach dem Harvard Konzept
Das Harvard-Konzept gilt als eine der wichtigsten Methoden zur Konfliktlösung. Die Kernsätze der Methode, wie zum Beispiel zwischen Interessen und Positionen unterscheiden, sind Grundlage von Mediationen und Konfliktlösungen auf der ganzen Welt. Die Teilnehmer:innen lernen in diesem E⁠-⁠Learning, das Harvard-Konzept für die Herausforderungen in ihrem Job fruchtbar zu machen. Sie erfahren anschaulich die wichtigsten Leitlinien und werden dazu angeregt, das Harvard-Konzept anzuwenden und auf diese Weise Win-Win-Lösungen anzustreben.
Körpersprache im Beruf. Mit Stefan Verra
macrolearningKörpersprache im Beruf. Mit Stefan Verra
Körpersprache im Beruf. Mit Stefan Verra
Die Teilnehmer lernen, die meist unbewusst wahrgenommenen Signale der Körpersprache zu dechiffrieren und einzusetzen. Außerdem verdeutlicht der renommierte Trainer Stefan Verra, wie unterschiedlich Aussagen wirken, wenn sie durch bewusste oder unbewusst Signale der Körpersprache begleitet werden. Stefan Verra gibt den Teilnehmern zahlreiche Methoden und Techniken an die Hand, um im Verkauf, bei Vorträgen, Verhandlungen oder Meetings die Körpersprache des Gegenübers richtig einzuschätzen und selbst kongruente Signale auszusenden. 
Konfliktarten kennen und erkennen
macrolearningKonfliktarten kennen und erkennen
Konfliktarten kennen und erkennen
Die Ursachen von Konflikten sind zwar im Einzelfall unterschiedlich. Dennoch lassen sich im Alltag klar unterschiedliche Konfliktarten erkennen: Rollenkonflikte, Zielkonflikte, Beurteilungskonflikte, persönliche Konflikte und Verteilungskonflikte. Die Teilnehmer:innen lernen in diesem E⁠-⁠Training die unterschiedlichen Konfliktarten kennen. Das versetzt sie in die Lage, Konfliktursachen zu analysieren und dadurch schneller und gezielter Konfliktlösungen zu entwickeln. Mithilfe von theoretischem Input, Spielszenen und Übungsaufgaben werden die Teilnehmenden dazu befähigt, das Gelernte in ihrem realen Umfeld anzuwenden und umzusetzen.