Entwicklung und Umsetzung einer völlig neuen Art des Blended Learning - Gewinn des neuen „International E-Learning Award“

Yeeaaaahhh! Wir haben in New York den „International E⁠-⁠Learning Award“ gewonnen. Sieger in der Kategorie „Blended Learning“!!!

17.06.2019
Wolfgang Hanfstein
Innovative Personalentwicklung

Seit über einem Jahr arbeiten wir mit Hochdruck an der Entwicklung und Umsetzung einer völlig neuen Art des Blended Learning. An einer Lernform, die zu den heutigen Arbeitsbedingungen passt. An einer Lernform, die konsequent die Lernenden am Workplace in den Mittelpunkt stellt. An einer Lernform, die agile Personalentwicklung ermöglicht. Dafür haben wir gemeinsam mit den Trainingsexpert:innen vonhttps://www.pawlik-consultants.de/
eine integrierte Blended Architektur geschaffen. Jetzt haben wir mit diesem Ansatz den International E⁠-⁠Learning Award in New York in der Kategorie „Blended Learning“ gewonnen!!! :-). Und das bei Mitbewerbern aus der ganzen Welt!

Blended Learning „New to the Leadership Role“

Wir konnten die Jury mit dem von uns eingereichten Lernpfad „New to the Leadership Role“ begeistern. Das Blended Learning Programm richtet sich an junge Führungskräfte von großen Unternehmen und Konzernen. Die Teilnehmenden sollen sich in einem geführten Lernpfad in einem Zeitraum von drei Monaten die grundlegenden Führungsskills erarbeiten.

Ohne Stakeholder geht gar nichts

Das Programm startet - nach einem internen Workshop mit Führungskräften und Stakeholdern - für die Teilnehmenden mit einem Webinar. In diesem Webinar werden die Hintergründe für das Lernprogramm aufgezeigt. Und die Teilnehmenden werden aufgefordert, individuelle Zielstellungen zu erarbeiten. Das Meetingformat „Webinar“ wurde gewählt, um die Reiseaufwände auf ein Minimum zu beschränken.

Ein schönes Zertifikat zum Gewinn des International E⁠-⁠Learning Award gabs auch noch

Die Teilnehmenden bei der Kompetenzentwicklung begleiten

In Form des „Drip-Feeding“ werden den Teilnehmern in der ersten Phase die als Kompetenztraining aufgebauten E⁠-⁠Learnings „Motivating Team Members“, „Delegating Tasks“, „Giving Feedback“ und „More Energy, more Productivity, more Success“ freigeschaltet. Während dieser Phase sind ständig Lernbegleiter:innen verfügbar und zwar telefonisch oder per Mail. Die Lernbegleiter:innen greifen auch bei Bedarf ein, wenn Teilnehmende in Verzug geraten. Und die Lernbegleiter:innen bringen die Teilnehmenden zu kurzfristigen Webmeetings zusammen. Ziel ist der Austausch von Erfahrungen, die im Zusammenhang mit den Transferaufgaben gemacht wurden.

In Präsenzphasen werden neue Verhaltensweise ausprobiert

Phase zwei wird als Präsenzveranstaltung gestaltet. Der Trainer behält hier die Rolle des Lernbegleiters bei und moderiert die Diskussion über die Ergebnisse der Transferaufgaben, in denen die Teilnehmenden eigene reale Cases bearbeitet haben. Der Trainer oder die Trainerin regen die Teilnehmenden dazu an, neue Verhaltensweisen auszuprobieren und neue
Handlungsroutinen zu entwickeln.

Am Workplace lernen, im Präsenztraining reflektieren

In Phase drei folgen drei wiederum als Kompetenztraining aufgebaute E⁠-⁠Learnings mit dem Ziel, die kommunikative Kompetenz weiter zu entwickeln. Die E⁠-⁠Learnings sind „How to use Questioning Techniques“, „Active Listening“ und „Communicating with Respect an Appreciation.“ Auch hier stehen den Teilnehmernden die Lernbegleiter zur Verfügung und auch hier folgt auf die Selbstlernphase ein Präsenztraining. Das Präsenztraininig soll den Raum schaffen, die in den letzten Wochen am Workplace gemachten Erfahrungen zu reflektieren und einzuordnen. Ein weiteres Ziel des Präsenztrainings ist es, Lerntandems zu bilden. Die Lerntandems sollen über die geführte Blended Learning Phase hinaus die strukturierte Weiterentwicklung begleiten. Ein Coaching Call durch die Lernbegleiter im Abstand von zweimal sechs Wochen soll dabei helfen, Fragen zu klären und gegebenenfalls weitere Potenziale zu entdecken.

Die Ziele des Blended Learning Programms

Ziel des Blended Learnings „Leadership Program“ ist, dass die Teilnehmenden ihre Verhaltensroutinen hinterfragen und Handlungsalternativen entwickeln. Im Verlauf des Trainings sollen die Teilnehmenden ein Verhaltensrepertoire aufbauen, das sie in die Lage versetzt, in offenen und neuen Situationen kompetent zu handeln.

Die Zielgruppe des Blended Learning Programms

Zielgruppe des Blended Learning Programms "New to the Leadership Role" sind Nachwuchsführungskräfte von mittelständischen Unternehmen und Konzernen. Sie sollen in ihrer ersten Station als Führungskraft begleitet werden.

Das Blended Learning Programm in der Praxis

Das Blended Learning Programm "New to the Leadership Role" ist bei mittelständischen Unternehmen und Konzernen im Einsatz. Je nach Zielstellung werden die Selbstlernphasen und die Präsenztrainings individuell angepasst und erweitert. Wenn die Teilnehmer überwiegend an unterschiedlichen Orten arbeiten, können Präsenzphasen zum Teil auch in synchrone Onlineformate überführt werden. Bei den E⁠-⁠Learnings handelt es sich um speziell für das Selbstlernen entwickelte, videobasierte, interaktive Schulungsmedien. Die Trainingsdesigns für die Lernbegleitung und die Präsenzphasen wurden gemeinsam von Pink University und Pawlik Consultants entwickelt. Als Lernbegleiter und Trainier werden ausschließlich von Pawlik zertifizierte Blended Learning Trainer eingesetzt.

Der Lernpfad ist in deutscher und in englischer Sprache buchbar.

In guter Gesellschaft - alle drei Gewinner des E⁠-⁠Learning Award auf einen Blick

Über Pink University

Pink University ist Pionier und Qualitätsführer im Bereich Digital Learning. Die international preisgekrönte E⁠-⁠Library umfasst nahezu 100 videobasierte, interaktive E⁠-⁠Trainings zu den Bereichen Kommunikation, Führung, Soft Skills, Vertrieb und Gesundheit. Pink University produziert außerdem didaktisch hochwertige, maßgeschneiderte E⁠-⁠Learnings. Und Pink University bietet modulare Blended Learning Lernpfade für die gezielte Kompetenzentwicklung.

Über PAWLIK

https://www.pawlik-consultants.com/
ist eines der größten Trainingsunternehmen in Deutschland mit Standorten rund um den Globus. Über 300 erfahrene Trainer und Psychologen sind bei mittelständischen Kunden und internationalen Konzernen im Einsatz. Die PAWLIK Group bildet als Partner der HR alle wichtigen Bereiche ab: Diagnostik, Recruiting, Personalentwicklung und Organisationsberatung. Seit 2019 ist Pink University Teil der PAWLIK Group.

Über den IELA E⁠-⁠Learning Award

Der International E⁠-⁠Learning Award wurde zum 12. Mal verliehen. IELA steht für "International E⁠-⁠Learning Association". Die IELA wurde 2007 gegründet, um Wissensträger und das Wissen aus Universitäten, Schulen und Unternehmen zu vernetzen. Ziel ist es, die Exzellenz von E⁠-⁠Learning im Bereich der Forschung, Entwicklung und Anwendung zu fördern. Der Award wurde im Rahmen der Tagung ICELW (International Conference on E⁠-⁠Learning in the Workplace) an der Columbia University in New York verliehen. Kriterien der Jury waren didaktische Stringenz, Effektivität, Usability und Relevanz der Schulungsmedien und Schulungsprogramme.

Passende E⁠-⁠Learning Kurse

Passende E⁠-⁠Learning Kurse