Der Kommunikations-Kompass für das herausfordernde Mitarbeitergespräch

27.10.2022
Kerstin Boll
Führungskompetenz

Eine konstruktive Gesprächsatmosphäre schaffen, Emotionen einfangen, einen kühlen Kopf bewahren.

Herausfordernde Mitarbeitergespräche gehören zu den weniger schönen Aufgaben des Führungsalltags. Wobei: Herausfordernd sind weniger die Gespräche als solche, als die möglicherweise heftigen Reaktionen der Mitarbeiter:innen: Tränen, verstocktes Schweigen, Ausflüchte oder Aggressivität.

Die ungute Erwartung lässt viele Führungskräfte zurückschrecken. Sie trauen sich nicht, ihre Mitarbeiter:innen anzusprechen und die Dinge beim Namen zu nennen. Dabei wäre genau das nötig: Transparenz, eine offene Kommunikation und die Bereitschaft, die Herausforderung anzunehmen.

Andere haben Mühe, die eigenen Emotionen zu zügeln, respektvoll zu bleiben und einen kühlen Kopf zu bewahren.

Beide Reaktionen sind menschlich und verständlich. Jedoch stehen sie der Lösung des Problems im Weg.

Ohne Zweifel sind herausfordernde Mitarbeitergespräche eine schwierige Aufgabe für Führungskräfte. Doch sie gehören ganz einfach dazu. Zudem geben sie den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen die Gelegenheit, sich fortzuentwickeln. Deshalb lohnt es sich, sich mit der Frage und Lösungsstrategien auseinanderzusetzen.

Was kannst du als Führungskraft tun, um das herausfordernde Mitarbeitergespräch von vornherein auf eine konstruktive Bahn zu lenken und deine Emotionen im Griff zu behalten? Und für den Fall, dass dennoch Gefühle hochkochen: Wie gelingt es dir, deine Mitarbeiter:innen zu beruhigen, sodass ihr euch weiterhin in die Augen sehen und das Gespräch fortführen könnt?

Kommunikations-Kompass für das herausfordernde Mitarbeitergespräch

In aller Regel hast du als Führungskraft gegenüber deinen Mitarbeiter:innen die disziplinarische Weisungsbefugnis. Kritik signalisiert dem Mitarbeitenden deshalb Gefahr. Sie löst Zukunftsängste, Unsicherheit und Zweifel an sich und den eigenen Kompetenzen aus.

Behalte dies im Hinterkopf, wenn du zum Gespräch bittest. Der „Kompass für die Kommunikation“ unterstützt dich darin, von Beginn an eine förderliche Grundhaltung einzunehmen und eine geeignete Route einzuschlagen.

Prüfe deine Haltung und stimme dich auf das herausfordernde Mitarbeitergespräch ein:

Nord:
N icht auf das fokussieren, was das Gegenüber falsch gemacht hat

  • Gemeinsam nach vorn blicken

  • Eine tragfähige Lösung für die Zukunft entwickeln

Ost:
O kay-Okay-Position

  • Positive Haltung gegenüber uns selbst und unseren Mitmenschen „Ich bin okay, du bist okay.“

  • Sich auf Augenhöhe begegnen und das Gegenüber nicht aufgrund anderer Ansichten abwerten

Süd:
S icheren Rahmen schaffen

  • Gesprächspartner:in hat das Gefühl, frei und ehrlich über ihre oder seine Bedürfnisse sprechen zu können

  • Interesse an der ehrlichen Meinung und den Bedürfnissen des Gegenübers zeigen

West:
W ertschätzende Haltung

  • Wertschätzung unabhängig von Taten oder Leistung einer Person

  • Menschen immer wohlwollend und respektvoll begegnen

  • Wertschätzung und Respekt sind entscheidende Faktoren für eine Kommunikation auf Augenhöhe. Mit deiner inneren Ausrichtung setzt du den Akzent.

Was tun, wenn die Wellen hochschlagen?

Trotz bester Absichten und Vorbereitung kann es passieren, dass die Emotionen hochkochen und dein Mitarbeiter oder deine Mitarbeiterin die Fassung verliert. Jetzt ist es wichtig, sich emotional nicht verwickeln zu lassen. In der inneren Distanz liegt die Chance, das Gespräch auf einen konstruktiven Pfad zurückzuführen.

Am besten machst du dir schon vor dem Gespräch bewusst, was dich an deine Grenzen bringst. Derart vorbereitet erkennst du die Herausforderung im richtigen Moment und kannst dich zügeln. Was ist dein persönliches Wachstumsthema?

  • Sich durchsetzen

  • Den Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin für eine Idee begeistern

  • Den Mitarbeiter überzeugen

  • Angemessen auf Angriffe reagieren

  • Den Mitarbeiter nicht verletzen mit dem Feedback

  • Feedback so formulieren, dass es richtig ankommt

  • Sachlich bleiben

  • Kritik des Mitarbeiters annehmen

  • einen stillen oder schweigenden Mitarbeiter zur Kooperation ermutigen

  • Einen kühlen Kopf zu bewahren, um das Gespräch fortzuführen, ist eine Kunst, jedoch kein Mysterium. Mit ein wenig Übung und Geduld wird es dir gelingen.

E⁠-⁠Learning-Kurs: „herausfordernde Mitarbeitergespräche“ bei Pinktum

Herausfordernde Mitarbeitergespräche sind ein selbstverständlicher Teil des Führungsalltags: Fehlerhaftes Verhalten der Mitarbeiter:innen benötigt ein Feedback und die Möglichkeit zur Korrektur. Führungskräfte sollten sich ihrer Reaktionsmuster in Konflikten bewusst sein und konstruktive Gesprächsstrategien kennen, um herausfordernde Mitarbeitergespräche zu einem positiven Ergebnis zu führen.

Der E⁠-⁠Learning-Kurs: herausfordernde Mitarbeitergespräche bereitet darauf vor. Die Themen sind:

  • Eine lösungsorientierte Haltung entwickeln

  • Kritisches Feedback annehmen

  • Explosive Gespräche entschärfen

  • Einen kühlen Kopf bewahren

  • Bestürzung und Einwände managen

Sie arbeiten im Bereich Human Resources? Wir richten Ihnen gerne einen Testzugang ein. Füllen Sie dazu einfach folgendes Formular aus: Testzugang anfordern.

https://www.pinktum.com/de/testzugang/

Passende E⁠-⁠Learning Kurse

Passende E⁠-⁠Learning Kurse